Behaviour Driven Development - den Test von Anfang an mitdenken

Stellen Sie sich vor, Product Owner, Entwickler und Tester sprechen von Anfang an eine gemeinsame Sprache, die es ermöglicht, dass alle drei dasselbe Verständnis davon haben, was entwickelt werden soll und wie geprüft werden soll, ob sich das Richtige entwickelt wurde.
Behaviour Driven Development (BDD) setzt genau da an. Das gewünschte Systemverhalten wird in einzelne Szenarios zerlegt, die nach dem relativ einfachen Schema „given – when – then“ beschrieben werden.
Der Clou dabei: durch die Verwendung einer maschinenlesbaren Syntax, der Gherkin-Syntax, erlaubt BDD eine relativ einfache, inkrementelle Testautomatisierung, bei der nach und nach eine Testbibliothek aufgebaut wird.
Dies macht die Methode BDD so attraktiv für das agile Testing. Durch das Hinzufügen einiger weniger Scripte entstehen mit jedem Inkrement, quasi von selbst, automatisch ausführbare Testfälle.

Nach einer kurzen Einführung in die Methode BDD und die Gherkin-Syntax, berichten wir von unseren Erfahrungen mit BDD beim Test einer Cloud-basierten Befundungssoftware. Wir zeigen, dass BDD im medizinischen Umfeld erfolgreich eingesetzt werden kann.

Beatrix Forster
Beatrix Forster

Beatrix Forster ist Expertin für Software in der Medizintechnik. Seit mehr als 25 Jahren sichert sie die Qualität von hoch komplexen und...

45 Minuten Vortrag

Einsteiger
Zeit

13:45-14:30
21. Juli


Themengebiet

Embedded Testing


Raum

Madrid


ID

Di4.3

Zurück

Copyright © 2020 HLMC Events GmbH