Software-Parallelisierung unter Berücksichtung der funktionalen Sicherheit

Zur Reduktion von Laufzeiten werden heutzutage gerne Mehrkernprozessoren eingesetzt, die mittels multipler Prozessorkerne Aufgaben parallel abarbeiten können. Die Programmierung dieser Systeme bringt jedoch neue Fehlerquellen mit sich, die sich beispielsweise als Race Conditions, bei denen Ergebnisse oder sogar die eigentliche Ausführung vom Timing abhängen können oder als Deadlocks, bei denen die Programme nicht weiter ausgeführt werden können, äußern. Dies bringt neue Herausforderungen in Bereichen, in denen die funktionale Sicherheit der Anwendung garantiert werden muss.

In diesem Vortrag wird ein Ansatz vorgestellt, wie mittels Nachweises der funktionalen Äquivalenz zwischen dem sequentiellen und dem parallelen Programm sichergestellt werden kann, dass durch die Parallelisierung keine neuen Fehler im Programm hinzugekommen sind. Auf diese Weise können qualifizierte Aussagen über die sequentielle Anwendung auf die parallelisierte Anwendung übertragen werden.

Im Vortrag wird dabei auf wichtige Eigenschaften beim Vergleich der semantischen Äquivalenz eingegangen, wie die Parallelisierung zu erfolgen hat und wie ein möglicher Workflow aussehen kann.

 

Referenten: Oliver Oey und Dr. Timo Stripf, emmtrix Technologies GmbH

Oliver Oey erhielt im November 2010 seinen Diplomabschluss in Elektro- und Informationstechnik vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Nach fünf Jahren als Forscher am KIT war er 2016 Mitbegründer von emmtrix Technologies. Als leitender Ingenieur ist er hauptsächlich für die Integration von emmtrix Parallel Studio und Benutzerschulungen verantwortlich.

Dr.-Ing. Timo Stripf studierte am Karlsruhe Institut für Technologie (KIT) Informatik und promovierte im Dezember 2013 in Elektrotechnik im Bereich Compilerbau. Zwischen 2012 und 2015 koordinierte er gemeinsam mit Prof. Jürgen Becker das ALMA-EU-Projekt. Das ALMA-Projekt erforschte die teilautomatische Parallelisierung von MATLAB- und Scilab-Anwendungen für eingebettete Multicore-Systeme. Seit 2015 ist Dr.-Ing. Timo Stripf als technische Geschäftsführer der Firma emmtrix Technologies GmbH tätig.

Key Facts

Themengebiet: Safety & Security

Datum und Uhrzeit: 03. November 2021, 14:00 bis 14:45

Raum: Rom

Copyright © 2021 HLMC Events GmbH